Diagnostik/ Krankenhaus

 

Asklepios Klinik Harburg

Eißendorfer Pferdeweg 52
21075 Hamburg

Zusammenfassende Telefon-Liste der AnsprechpartnerInnen:

Pflege: Britta Nottorf, Gesundheit und Krankenpflegerin: 181886-2081
Psychiatrische Institutsambulanz: 181886-3243
Abteilung für Neurologie: Oberarzt Dr. Christian Saß: 181886-2645
Sektion für Geriatrie: Karl Hameister: 181886-4546
AG Demenz: Achim Klemm, Leiter QM: 181886-2297
Angehörigenschule: 18 20 40 26

Folgende Fachabteilungen werden vorgehalten:

• Zentrale Notaufnahme
• Kardiologie mit Herzkatheter und medizinischer Intensivstation
• Herzchirurgie CardioCliniC
• Gastroenterologie und Stoffwechselerkrankungen
• Geriatrie
• Hämatologie/Onkologie
• Nephrologie mit Dialyse
• Lungenheilkunde
• Beatmungszentrum
• Thoraxchirurgie
• Neurologie mit Stroke Unit
• Wirbelsäulen- und Neurochirurgie
• Orthopädie und Unfallchirurgie
• Plastische, Rekonstruktive und Handchirurgie
• Allgemein- und Viszeralchirurgie
• Gefäßchirurgie
• Gynäkologie und Geburtshilfe
• Urologie
• HNO-Abteilung
• Operative Intensivmedizin
• Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
• Kinder- und Jugendpsychiatrie

Besondere Angebote im Hinblick auf dementiell Erkrankte:

In der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gibt es eine Memory-Clinic, in der auf Zuweisung von Hausärzten oder Nervenärzten eine ambulante Demenz-Diagnostik durchgeführt wird. Termine können über die Psychiatrische Institutsambulanz unter der Telefonnummer 181886-3243 vereinbart werden.

In der Abteilung für Neurologie kann die erforderliche stationäre Diagnostik zur Ursachenabklärung einer Demenz erfolgen. Gemeinsam mit der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik wird eine neuropsychiatrische Ambulanz angeboten, Ansprechpartner ist der Oberarzt Dr. Christian Saß (Tel.: 181886-2645)

In der Geriatrie werden viele dementiell erkrankte Patienten wegen anderer Hauptdiagnosen behandelt. Von daher besteht diesbezüglich große Erfahrung. Ansprechpartner ist der Sektionsleiter Karl Hameister, Arzt für Nervenheilkunde/Klinische Geriatrie (Tel.: 181886-4546).

Es wird eine enge Kooperation mit der Angehörigenschule (Tel.: 18 20 40 26) gepflegt.

Es gibt eine Arbeitsgruppe zum Thema Demenz, die sich monatlich trifft (Kontakt Achim Klemm, Leiter QM, 181886-2297). Mitglieder dieser Arbeitsgruppe führen regelmäßige Schulungen der unterschiedlichen Bereiche des Klinikums durch, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Thema Demenz vertraut zu machen.


Gefördert von: